Ein außergewöhnliches Konzert

Am Sonntag, dem 28. Oktober, findet in der Liebfrauenkirche ein besonderes Konzert mit dem renommierten "TRIO contemporaneo" statt. Das Ensemble aus hochkarätigen Virtuosen in der ungewöhnlichen Besetzung Violine bzw. Viola, Orgel und Schlaginstrumente konfrontiert in seinem Programm Werke alter Musik mit zeitgenössischen Kompositionen.

So reicht das Spektrum von den Meistern des Barock, Georg Friedrich Händel und Giuseppe Tartini, über Johann Christian Bach und Niccolò Paganini als Vertreter der Klassik bis hin zu zwei Werken des 1956 geborenen Hattinger Komponisten Günther Wiesemann, in denen neben Viola und Orgel unterschiedlichstes Schlaginstrumentarium zum Einsatz kommt.

Das aus internationalen Preisträgern bestehende Trio mit den Solisten Tamara Buslova (Pianistin und Organistin), Benjamin Nachbar (Violine und Viola) und Günther Wiesemann (Komponist und Pianist) besitzt reichhaltige Konzerterfahrung im In- und Ausland, hinzu kommen mehrere CD-Aufnahmen sowie Rundfunk- und Fernsehportraits.

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr, der Eintritt ist frei. Um einen freiwilligen Beitrag zur Kostendeckung wird am Ausgang gebeten.

TRIO contemporaneo

Plakat
Veröffentlicht: 22.10.2012