Sonntagsgruß

Ein Hauch von Lebendigkeit
Was für ein frühsommerlicher Tag! Der vergangene Mittwoch war vom Wetter her einfach herrlich. Auf dem Liebfrauenplatz färben sich die Bäume zaghaft in frisches Grün. Der Magnolienbaum im Pfarrgarten hat sein ganzes prächtiges Blütenkleid ausgebreitet. Blauer Himmel, Sonne, frühsommerliche Temperaturen. Junge Leute in kurzen Hosen. Auf dem Marktplatz Tische und Stühle der Cafés mit Eis schleckenden und Cappucino trinkenden Sonnengenießern belegt. Nach den langen und dunklen Monaten des Winters nun endlich wieder Licht, Wärme, Sonne. – Ein Hauch von neuer Lebendigkeit.
In einem alten Morgenlied der Kirche heißt es:
„Christus, du Sonne unseres Heils;
du Licht, das unseren Tag erhellt."
Was wir in den vergangenen Tagen in der Natur erleben, haben Christen schon immer auch auf den Glauben übertragen. Jesus Christus, der wie eine wärmende Sonne Licht und Lebendigkeit in mein Leben bringt, damit ich wieder ganz lebendig werde.
Ein modernes Kirchenlied beschreibt es so:
„Wir strecken uns nach dir, in dir wohnt die Lebendigkeit. Wir trauen uns zu dir, in dir wohnt die Barmherzigkeit. Du bist, wie du bist: Schön sind deine Namen. Halleluja. Amen." -
Ein Hauch von Lebendigkeit im Glauben, im eigenen Christsein!
Ich wünsche Ihnen einen erholsamen und sonnigen Sonntag und Momente neuer Lebendigkeit in dieser Osterzeit,
Ihr Rafael van Straelen
Pfarrer
Veröffentlicht: 17.04.2015


 


Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz