Sonntagsgruß

„Jede Begegnung ist wie ein unbeschriebenes Blatt, auf dem die gemeinsame Geschichte erst noch geschrieben wird".
Liebe Gemeinde,
jeden Tag begegnen wir vielen Menschen. Oftmals gehen diese Begegnungen im täglichen Trott unter. Vielmehr beschäftigen wir uns mit unserer inneren „Erledigungs-Liste" und erkennen nicht den Wert und die Chance einer Begegnung, die unser Leben bereichern könnte. Gerade als Christen sollten wir Begegnungen schätzen, die uns und anderen ein Gefühl von Gemeinschaft geben. Wir sollten achtsam mit Begegnungen umgehen, gleich ob in der Familie, mit Freunden oder auch mit Fremden. Gemeinschaft ist ein Geschenk Gottes – weitet unsere Seele. Besonders in der bevorstehenden Osterzeit, wünschen wir Ihnen und uns ehrliche und bereichernde Begegnungen.
„Manche Begegnungen sind wie Schneeflocken:
Sie berühren Dich sanft, prickeln ein wenig auf deiner Haut und werden mit einem kleinen Schmunzeln Erinnerung.
Manche Begegnungen sind wie Regentropfen:
Sie küssen Dir die Nasenspitze,
streicheln zart deine Wangen und nehmen deine Tränen mit. Manche Begegnungen sind wie Sonnenschein:
Sie umarmen Dich liebevoll und wärmend,
öffnen die Arme und Herz und schenken deiner Seele Geborgenheit. Und dann gibt es diese eine Begegnung, für die es keine Worte gibt, weil sie ganz einfach UNBESCHREIBLICH ist."
(unbekannter Verfasser)
Ohne Begegnung wäre unser Leben ein unbeschriebenes Blatt.
Franziska Lehmkuhl, Mitglied im Pfarreirat und Josef Biermann, Mitglied im Pfarreirat und Kirchenvorstand
Veröffentlicht: 13.03.2015


 


Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz