Gebetsaktion "24 Stunden für den Herrn" im Dekanat Bocholt

Papst Franziskus hat die Gläubigen der katholischen Kirche weltweit zu einer Gebetsaktion am Freitag/Samstag, 13./14. März 2015, aufgerufen: „24 Stunden für den Herrn“ unter dem Motto „Gott – reich an Erbarmen“. In dieser Gebetsaktion sollen drei Anliegen im Gebet vor Gott gebracht werden: 1. Die Situation der Flüchtlinge weltweit. 2. Die vielen Kriege und kriegerischen Konflikte in der Welt und die Bitte um Frieden. 3. Das Jahr der Orden. Die katholischen Kirchen in Bocholt greifen diese Aktion auf.
Die Gläubigen  des Dekanates Bocholt sind eingeladen, sich an dieser weltweiten Gebetsaktion zu beteiligen.
Das Programm in den einzelnen Pfarrgemeinden sieht folgendes vor:
 
Liebfrauen
In der Kirchengemeinde Liebfrauen beginnt die Aktion „24 Stunden für den Herrn“ mit der Messe am Freitag, 13.03., um 9.30 Uhr in der Liebfrauenkirche. Zu der Messfeier um 9.30 Uhr in der Liebfrauenkirche sind auch alle Ordensangehörigen in Bocholt sowie alle, die Ordensleute in der Familie haben oder in der weiten Welt unterstützen, eingeladen. Im Anschluss an die Messfeier ist Anbetung. Bis 18.00 Uhr wird es gestaltete Anbetungszeiten mit Gebeten und Impulsen geben. Um 18.00 Uhr ist in der Kapelle der Liebfrauenkirche zum Abschluss der Anbetung Vesper, das Abendgebet der Kirche. In der Herz-Jesu-Kirche ist um 18.30 Uhr Abendmesse mit sakramentalem Segen
Die Aktion schließt mit der Messfeier am Samstagmorgen, 14. März, um 8.30 Uhr in der St. Georg Kirche.
In der Herz-Jesu-Kirche ist am Freitag um 18.30 Uhr Abendmesse mit sakramentalem Segen.
 
St. Georg
In der St.-Georg-Kirche ist am Freitagabend um 18:00 Uhr eine Kreuzwegandacht, die die Anliegen der Gebetsaktion aufnimmt und wie bereits erwähnt ist am Samstagmorgen die Abschlussmesse um 8:30 Uhr zusammen mit der Liebfrauengemeinde.
 
St. Josef
Die Kreuzwegandacht am Freitag um 18.00 Uhr in der Josefkirche wird ebenfalls das Anliegen der Gebetsaktion aufgreifen. In der Schönstattkapelle gibt es ein Angebot zur eucharistischen Anbetung mit Aussetzung der Monstranz geben. Freitagmorgen um 9.00 Uhr wird die Anbetungszeit mit einer gemeinsamen Betstunde eröffnet. Danach besteht durchgehend Gelegenheit zu Anbetung und Gebet bis Samstagmorgen um 8.30 Uhr, wo die 24-Stunden-Gebetsaktion mit einer Messfeier ihren Abschluss findet. Eine Liste mit den genauen Angaben zu den Gebetszeiten, in der man sich eintragen kann, liegt in der Schönstattkapelle aus.
 
Veröffentlicht: 06.03.2015


 


Um Ihnen ein angenehmes Online-Erlebnis zu ermöglichen, setzen wir auf unserer Webseite Cookies ein. Durch das Weitersurfen auf www.liebfrauen.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Hier erfahren Sie alles zum Datenschutz