Sonderkollekte für die vom Hungertod bedrohten Menschen in Afrika am 11./12. März

Durch die extreme Dürre am Horn von Afrika und die anhaltende Gewalt in der Region um den Tschadsee sind über 22 Millionen Menschen vom Hungertod bedroht, darunter zahllose Kinder. Besonders dramatisch ist die Situation in Nigeria, Kenia, Somalia, Äthiopien und im Südsudan. Bilder und Berichte waren in den vergangen Tagen in den Medien immer wieder zu sehen und zu hören. Das Aktionsbündnis „Deutschland hilft“ ist mit seinen  Bündnisorganisationen vor Ort und leistet den Notleidenden Hilfe.
Die Kollekte am 2. Fastensonntag, 11./12. März 2017, ist in allen Gottesdiensten für die Notleidenden in Afrika. Helfen Sie mit eine Hungersnot zu verhindern.