Impuls am Abend

Überblick

In den vergangenen Tagen konnte ich öfter den Turm der Liebfrauenkirche hinaufgehen. Gestern Abend wurde beim so genannten „Knopffest“ eine Kapsel mit Zeitdokumenten in die Kugel eingelassen sowie Turmkreuz und Wetterhahn aufgerichtet. (Siehe Bericht auf unserer Homepage.) Heute wurde schon der obere Teil des Gerüstes abgebaut. Ich habe in den letzten Tagen, gestern und heute Morgen noch den Blick von der „Dachterrasse“ (auf Höhe der Kirchturmspitze) über unsere Stadt Bocholt und die Umgebung genossen. Auf 57 Meter Höhe die Augen über die Gebäude der Stadt und in die weite ferne schweifen lassen, ist schon ein eindrucksvoller Moment. Unsere Stadt weist mehr Baumbestand und Grünflächen auf, als man unten in den Straßen und zwischen den Gebäuden wahrnehmen mag. Rheinbrücke und Fernmeldemast bei Wesel waren gestern gut zu erkennen. Ebenso das Kohlekraftwerk bei Voerde.

Die Dinge überblicken. Wie sehr wünscht sich der Mensch dieses für manche, gerade schwierige Situation. Sich einen Überblick über die Sachlage verschaffen, bevor eine Entscheidung getroffen wird. Und es ist gut, bei manchen Dingen auf Abstand zu gehen und sie aus der Ferne zu betrachten, um sie im Gesamtsetting einordnen und ihnen somit die ihnen gebotene Relevanz geben zu können. Manches mag ja im täglichen Tun eine anscheinend größere Bedeutung haben als es in Wirklichkeit hat. Dazu dienen ja auch Klausurtagungen oder Einkehrtage und Exerzitien. Rausgehen aus dem täglichen Lebens- und Arbeitsumfeld, um die Dinge neu zu ordnen und sich selbst neu zu verorten.

Ich wünsche Ihnen einen guten Überblick über ihr Leben und ihr Tun.

Rafael van Straelen
 
Veröffentlicht: 19.05.2020