Kirchenchor Heilig Kreuz feiert Jubiläum

Der Kirchenchor Heilig-Kreuz in seiner jetzigen Form wurde am 6. Februar 1979 gegründet. Das war für den Kirchenchor jetzt der Anlass, das 40-jährige Bestehen am 29. Juni 2019 mit einer feierlichen Dankmesse in der Heilig-Kreuz-Kirche zu begehen. Unter der Gesamtleitung von Chorleiter Alfons Buttermann  erklangen die festlichen Chorsätze "Alles, was Odem hat" von Fr. Silcher, "Komm, Heilger Geist" von D. Bortjnansky, "Die Himmel rühmen" von L. van Beethoven und "Dank sei Dir, Herr" von G.F. Händel. Weitere Lieder aus dem Gotteslob wurden mit der zahlreich versammelten Gemeinde gesungen. In dieser Messe wurde der Chor dabei von Rainer Tidden an der Orgel und Jürgen Terhost an der Trompete begleitet, die ihrerseits noch Solowerke aufführten. In den Grußbotschaften vom Zelebranten Kaplan Lukas Hermes und später vom Präses Pfarrer Rafael van Straelen wurde der Dank für die Mitgestaltung dieses Gottesdienst ausgesprochen, so wie für die geleisteten Sangesdienste in den vergangenen 40 Jahren. Im Anschluss hieran fand der gemütliche Teil des Jubiläumsfestes in der Gaststätte Kock statt. Nach einem sehr leckeren Abendessen hatte Inge Bahr wieder einige lustige Sketche im Programm, und durch die Harmonikabegleitung von Monika und Alois Liebrand wurde dieser Abend zu einem richtigen Liederwettbewerb. Am Kirchenchor Heilig-Kreuz sind auch die Zeichen einer geringer werdenden Bereitschaft zum Chorgesang nicht vorbeigegangen. Aber, obwohl jetzt ein kleinerer Kirchenchor Heilig-Kreuz die musikalische Gestaltung von Gottesdiensten übernehmen muss, werden wir uns weiter mit Freude der "Musica Sacra" verschreiben, so wie uns das von vielen Gottesdienstbesuchern nach dem Jubiläumsgottesdienst am 29. Juni 2019 bestätigt wurde. PS: Ein Gutes hat der kleinere Chor, wir haben jetzt viel mehr Platz auf der Orgelbühne.
 
Veröffentlicht: 03.07.2019