Sonntagsgruß

Liebe Leserinnen und Leser!
Mit Freitag, dem 28.6., beginnt auch in unserer Pfarrei Liebfrauen die Reihe der Entlassgottesdienste der 4. und 10. Schuljahrgänge sowie der Abiturjahrgänge.
In die Freude und den Stolz auf das Erreichte mischt sich bei den meisten Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auch der Wehmut des Abschieds von vertrauten Personen und dem Schulgebäude, in dem sie jahrelang viele Stunden ihres bisherigen Lebens verbracht haben.
Und sie stehen vor einem neuen Lebensabschnitt wie dem Besuch einer neuen Schule nach den Ferien, dem Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums.
Neben der Vorfreude und gespannten Erwartung auf das Neue was kommt, werden sicher auch Unsicherheiten und leise Ängste die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen begleiten.
„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben“, schrieb Hermann Hesse 1941 in seinem Stufengedicht.
Für Dietrich Bonhoeffer waren dieser Zauber die „guten Mächte“ und damit kein anderer als Gott selbst. Deshalb endet dieser Sonntagsgruß mit einem seiner bekanntesten Verse als persönlicher (Segens)Wunsch für alle, die vor einem Neubeginn stehen.
„Von guten Mächten wunderbar geborgen, erwarten wir getrost, was kommen mag. Gott ist mit uns am Abend und am Morgen, und ganz gewiss an jedem neuen Tag.“ (31.12.1944)
Ihr
Klaus Brücks, Pastoralreferent

 
Veröffentlicht: 28.06.2019