Geocaching und Zelten

Beim Geochaching am 18. Juni, hatten die Kinder sichtlich viel Spaß. Wir hatten uns einen Cache im Dingdener Märchenwald ausgesucht. Er führte uns über schöne, natürliche Pfade. Ein Wegpunkt hat uns ein wenig länger suchen  lassen,  ansonsten hat immer mal ein anderes Kind den nächsten Hinweis gefunden, so dass wir nach gut zwei Stunden unseren Schatz gefunden haben.

Am ersten Ferientag haben wir mit 26 Kindern, in Verbundenheit der Ferienspiele, gezeltet. Wir haben uns um 16.00 Uhr am Pfarrheim getroffen. Sind dann mit dem Rad zum Slingeplas in Breedevoort schwimmen gefahren. Als wir gegen 21.00 Uhr wieder am Pfarrheim angekommen sind, wurden die Zelte aufgebaut und Würstchen gegrillt. Danach war es dunkel und es ging auf zur Nachtwanderung, wobei so manches Kind kribbeln im Bauch hatte, vorallem, als man uns erschreckte . Endlich am Zeltplatz angekommen, sahen wir mit Schrecken, dass auch noch einige Zelte flach gelegt waren. Alles wieder hergerichtet, fing die Nachtruhe an. Doch manche Kinder werden nie müde.  Am nächsten Morgen wurde gemeinsam gefrühstückt, danach  die Zelte wieder abgebaut und noch einige Spiele gespielt, bevor um 11.00Uhr alles zu Ende ging.