Friedenslicht aus Betlehem

Am 16.12.07 machten sich die Pfadfinder Hl.-Kreuz wieder auf den Weg nach Münster, um für die Menschen  unserer Gemeinde das Friedenslicht aus Betlehem abzuholen.

Wieder hatte dieses kleine Licht seine Reise aus dem fernen Land , mit Flugzeug und Zug gut überstanden.Es wurde uns in einem feierlichen Gottesdienst überreicht, damit es überall Licht in die Herzen der Menschen bringen kann, so das der Friede wachsen kann.

Die Mädchen - Wölflinge , " die wilden Mäuse " durften sogar im Laufe des Aussendungsgottesdienstes aktiv werden , und Wunderkerzen anzünden, als Zeichen für den überspringenden Funken, der alle Menschen mit Friedensgedanken anstecken soll.

In diesem Jahr waren wir auch mit den Stämmen der benachbarten Pfarrgemeinden unterwegs, teils mit dem Bus, teils mit dem Auto.Ein Teil von uns feierte in Herz Jesu mit der Gemeinde einen schönen Lichtergottesdienst.

Eine Abordnung  unseres Stammes brachte am Abend das Friedenslicht in unsere Kirche Hl. Kreuz, in der an der Krippe schon die vorbereitete Kerze wartete, um angezündet zu werden.

Wie in jedem Jahr sorgt unser Küster Ludger Top dafür, dass das Licht für jeden , der es mit nach Hause nehmen möchte,immer an der Krippe bereit steht.

Einige Gemeindemitglieder nutzen die Waldweihnacht am 26.12.07 im Wäldchen, um sich das Friedenslicht zu holen.
In der Andacht der Waldweihnacht haben die Pfadfinder und ihre Gäste nochmal für den Weltfrieden gebetet, das Friedenslicht weitergegeben und Lieder vom Friedenslicht gesungen.Anschliessend konnte man sich im gemütlichen Feuerschein bei Glühwein und warmer Kakao unterhalten und wärmen.

Wir hoffen, das wir diese beiden Aktionen, die schöne Tradition geworden sind, auch in den nächsten Jahren weiter durchführen können. Vielen Dank an unsere Pfadfinder - Leiter, die dabei viel Verantwortung übernommen haben .

Ein frohes neues Jahr wünscht euch allen

Maria

Autorin: Maria Teriete