Pfarrer Heinrich Seegers verabschiedet sich von seiner Gemeinde Hl. Kreuz

Am Allerheiligenfest, 1. November 2007, verabschiedet sich Pfarrer Heinrich Seegers von seiner Gemeinde in Bocholt.

 
Mit dem 65. Geburtstag hat Bischof Reinhard Lettmann dem Wunsch des Pastors entsprochen, ihn nach 22 Jahren priesterlichen Dienstes in Bocholt mit einer neuen Aufgabe als Vicarius Cooperator in der Seelsorgeeinheit Xanten zu betrauen. Der Pastor möchte, so es Gott will, die nächsten Jahre in seiner niederrheinischen Heimat seelsorglich wirken in den sieben rheinischen Pfarrgemeinden, die sich um die alte Domgemeinde Xanten scharen.
 
Pfarrer Seegers wurde nach einem Diakonatsjahr in der Diaspora-gemeinde Wilhelmshaven am 26.06.1971 durch Bischof Heinrich Tenhumberg in Münster zum Priester geweiht.
 
Nach Kaplansjahren in der Stadtgemeinde Moers, wo ihm gleich-zeitig auch die Aufgabe als Seelsorger in der dortigen Justizvollzugs-anstalt übertragen wurde, erfolgte 1975 die Ernennung zum Kaplan in der Wallfahrtsgemeinde St. Marien in Kevelaer.
 
Nach einigen Jahren im westfälischen Sendenhorst und Schulseel-sorger ernannte ihn Bischof Reinhard Lettmann zum Pfarrer an der Heilig Kreuz Kirche in Bocholt, wo er am 08.09.1985 durch den damaligen Dechanten Heinrich Westhoff in sein Amt eingeführt wurde. Während dieser Zeit übte er zwischenzeitlich das Amt des Definitors und des Frauenseelsorgers für das Dekanat Bocholt aus.
 
Die Gemeinde Heilig Kreuz nimmt am Hochfest Allerheiligen um 10.30 Uhr Abschied von ihrem Pastor in der Eucharistiefeier, die von den Chören mitgestaltet wird. Nach dem Gottesdienst laden die Gemeinde sowie Gruppen und Verbände zu einem Abschiedsempfang in die Mensa der Israhel-van-Meckenem-Realschule an der Münsterstraße ein. Dort ist Gelegenheit sich auch persönlich vom Pastor zu verabschieden.