13 neue Messdiener in der Liebfrauengemeinde

Am 2. Adventssonntag wurde im Rahmen einer feierlichen Messe 13 Mädchen und Jungen in die Messdienergemeinschaft der Liebfrauengemeinde aufgenommen, zu der nun über 70 aktive Messdiener gehören. Seit den Sommerferien hatten sich die Kinder wöchentlich getroffen, um den Dienst am Altar zu üben und den Ablauf der Messe kennen zu lernen. Aber natürlich sollte der Spaß bei den Messdienerstunden nicht zu kurz kommen, so dass meistens auch noch ein paar Spiele zusammen gemacht wurden. Im Anschluss an die Aufnahmefeier fand im Life noch ein gemütliches Beisammensein statt, bei dem den neuen Messdienern eine Urkunde und ein kleines Geschenk überreicht wurden.

Einer der neuen Messdiener hat auf die Frage warum er Messdiener geworden ist, folgendermaßen geantwortet:

Ich bin Messdiener geworden, weil ich Gott dienen möchte und andere Leute kennen lernen wollte. Am meisten Spaß macht mir immer, wenn ein Messdiener nicht kann, für ihn/sie einzuspringen. Dabei sein wollte ich aber auch, um in der Messe zu dienen. Hendrik R.

Allen Messdienern sei an dieser Stelle für ihren treuen und wichtigen Dienst in der Liebfrauengemeinde ganz herzlich gedankt !!!