Fronleichnamsprozession 2005

Auch in diesem Jahr fand die Fronleichnamsprozession bei bestem Wetter statt. In diesem Jahr verlief die Prozession, nach der um 10 Uhr gefeierten Messe, innerhalb des Stadtgebietes um den zahlreichen mitfeiernden Gläubigen auch einen Sitzplatz in der Kirche zu sichern.
Die Prozession führte in diesem Jahr durch folgende Straßen: Langenbergstr.; Ostmauer; Schonenberg; Ostwall; Augustastr.; Melchiorweg. Im Langenbergpark wurde von der Firma Johann Borgers ein prächtiger Segensaltar gestaltet. Dieser wurde schon am frühen Morgen von Mitarbeitern der Firma Borgers aufgebaut.Nach der Andacht zog man zur Liebfrauenkirche zurück. In der Kirche wurde dann der sakramentale Segen gespendet.
Im Anschluss konnte man sich an kühlen Getränken und einer kräftigen Suppe, die von Frauen des Pfarrgemeinderates gekocht wurde, stärken. In einem schattigen Plätzchen im Pfarrgarten konnte man den Mittag sehr gut geniessen.
Erstmalig zogen auch Bewohner der Kardinal-Diepenbrock-Stiftung mit, die dieses Ereignis sichtlich genossen. Betreut wurden diese von ehrenamtlichen Helfern der Stiftung und der Pfarrgemeinde.
Herzlichen Dank an alle Personen, die die Fronleichnamsprozession mitgestaltet und vorbereitet haben. Ebenfalls einen herzlichen Dank an die Anwohnern der Strassen, durch die die Prozession führte. Der Blumen- und Prozessionschmuck wurde sehr positiv aufgenommen. Auch der Firma Borgers und den Mitarbeitern muss ein Lob für den grossartigen Segensaltar ausgesprochen werden.