Personalien

In den Sommerferien wird es im Pastoralteam einige Personalwechsel geben. Pastoralassistent Benedikt Stelthove hat seine Ausbildung zum Pastoralreferenten erfolgreich abgeschlossen. Er wird im Juli seinen Dienst bei uns beenden, nach Marl umziehen und dort zum 1. August seinen Dienst als Pastoralreferent in der Pfarrei Hl. Edith Stein beginnen. Am Sonntag, 24. September 2017, wird er offiziell in der Messfeier um 14.30 Uhr von unserem Bischof Dr. Felix Genn zum pastoralen Dienst im Bistum Münster beauftragt. Herzliche Einladung zur Mitfeier der Beauftragungsfeier.

Auch für Kaplan Marco Klein endet die Zeit in unserer Pfarrei Liebfrauen. Auch er wird im Juli seinen Dienst bei uns beenden, umziehen und nach den Sommerferien seine zweite Kaplanstelle antreten. Kaplan Klein wird künftig tätig sein in der Pfarrei St. Martin in Nottuln. Zu der Pfarrei gehören noch die Orte Appelhülsen, Darup und Schapdetten.
Verabschiedung: Wir verabschieden die beiden Seelsorger Pastoralreferent Benedikt Stelthove und Kaplan Marco Klein am Sonntag, 9. Juli 2017 mit der Messfeier um 11.30 Uhr in der Liebfrauenkirche und einem anschließenden Empfang im Pfarrgarten, bei dem jede und jeder die Möglichkeit hat, den beiden Danke und Tschüss zu sagen.

Zugleich bekommt unser Pastoralteam nach den Sommerferien doppelten Zuwachs:
Im August kommt als Pastoralassistentin Schwester Ulrike Holfeld zu uns nach Bocholt. Sie gehört der Ordensgemeinschaft der Clemensschwestern an und wird im Konvent der Clemensschwestern im St. Agnes-Hospital wohnen. Ihre Mentorin wird Pastoralreferentin Ute Gertz sein.
Schwester Ulrike Holfeld wird am Samstag, 22. Juli 2017, in der Mutterhauskirche der Clemensschwestern ihre erste Profess in der Gemeinschaft ablegen. Ihre Profess hat sie unter das Wort gestellt: „Aufstehen will ich, die Stadt durchstreifen, die Gassen und Plätze, ihn suchen, den meine Seele liebt." (ein biblisches Wort; entnommen dem Hohelied 3,2) Sie bittet uns um das begleitende Gebet in den kommenden Wochen der Vorbereitung und am Tag der Profess. – Tun wir gerne; denn das Gebet für andere, - Gebetspatenschaft – ist uns wohl vertraut.