Neupriester Lukas Hermes

Der Neupriester Lukas Hermes ist zur Zeit in Stadtlohn, seiner Ausbildungsgemeinde, als Kaplan eingesetzt. Mitte August wird er nach Bocholt umziehen und Ende August seinen Dienst bei uns in Liebfrauen als Kaplan beginnen.
Vergangene Tage hat er uns einen Gruß zukommen lassen: „Bocholt, das ist wie Stadtlohn – nur ein wenig größer!"

Liebe Gemeinde in Liebfrauen Bocholt,
diesen Satz hat mir vor zwei Wochen bei meiner Primiz in Stadtlohn eine ältere Dame gesagt. Ich bin Lukas Hermes, 27 Jahre alt, und wurde Pfingsten 2017 zum Priester geweiht. Ich freue mich darauf, ab Ende August bei Ihnen als Kaplan in Liebfrauen tätig sein zu dürfen. Ursprünglich komme ich aus dem niedersächsischen Cloppenburg und bin die letzten beiden Jahre in Stadtlohn gewesen.

Zur Weihe sucht sich jeder Priester einen „Leitspruch"/einen Primizspruch aus. Ich habe mich für einen kleinen Satz aus dem Markusevangelium entschieden: „Wer glaubt, kann alles." (Mk 9,23). Dieser Spruch mag ein wenig eingebildet klingen. Er drückt für mich aber etwas ganz Persönliches aus – meine für mich Mut machende Gottesbeziehung. Wo Jesus ist, fassen die Menschen neuen Mut und neue Hoffnung. Er bringt Bewegung in festgefahrene Verhältnisse. Er sprengt die Mauern der Verzagtheit auf. „Mit meinem Gott kann ich über Mauern springen!", heißt es in Psalm 18. Und dann denken wir an Ostern. Jesus ist auferstanden! Sein Grab ist leer. Jesus lebt – und bringt uns Hoffnung. Und zwar Hoffnung nicht nur für ein Land oder eine Nation, sondern für alle Menschen, für die ganze Welt. Diese Gedanken geben mir Kraft.

Bei meinem ersten Besuch bei Pfarrer van Straelen habe ich eine Tasche mit vielen Dingen aus Bocholt geschenkt bekommen. Darunter war zum Beispiel eine Klingel als Symbol für die Fahrradstadt und ein Geschirrtuch als Hinweis auf die Webereien. Vielleicht ist Bocholt ein wenig wie Stadtlohn. Vielleicht aber auch nicht. Eigentlich ist mir das gar nicht so bedeutsam. Für mich ist vor allem wichtig Sie persönlich kennen zu lernen und mit Ihnen ins Gespräch zu kommen. Darauf freue ich mich wirklich sehr. Ich wünsche Ihnen bis dahin einen erholsamen Sommer und verbleibe mit ganz herzlichen Grüßen aus Stadtlohn,
Ihr Kaplan Lukas Hermes"