Sonntagsgruß

Lieber Leser und Leserinnen. Ich war etwas überrascht, als ich feststellte: An diesem Sonntag wird von der Bundesversammlung unser Präsident gewählt! Die Kandidatensuche war ein großes Thema in unseren Medien, danach wurde vor allem aber über die Wahl des amerikanischen Präsidenten berichtet.
Ist es nun nur Chronistenpflicht festzuhalten, dass sehr wahrscheinlich mit der Mehrheit der ihn unterstützenden Parteien der bisherige Außenminister Frank-Walter Steinmeier zum 12. Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland gewählt wird?
Sind wir als Christen da zu besonderem Dank oder Gebet gefordert? Ich denke, es lässt uns nicht gleichgültig, wenn an diesem Sonntag in der Bundesversammlung 1260 Delegierte (davon 135 durch den nordrhein-westfälischen Landtag benannt) zusammenkommen um einen Menschen auszuwählen, der unser Land repräsentiert und sinnstiftend und integrierend wirkt. Kann denn ein Mensch wahrnehmen und darauf eingehen, was 1260 ganz verschiedene Delegierte (oder sogar die 83 Millionen Einwohner in Deutschland im Hintergrund) ihm mitgeben wollen? Mit Gottes Hilfe: Ja!
Ich denke, wir dürfen dankbar sein, dass es neben der Kirche auch ein anderes (wenn vielleicht auch ähnlich schwaches) Symbol der Einheit für unsere Bevölkerung gibt.
Beten wir für ein gutes Miteinander in der Versammlung und eine segensreiche Amtszeit des neuen Bundespräsidenten!
So wünsche ich ihnen einen gesegneten Sonntag und eine gute Woche
Ulrich Kroppmann
Pfarrer