Sonntagsgruß

Liebe Gemeinde, kurz und schnell, so soll moderne Kommunikation laufen. Das zeigt sich besonders an dem Internet-Kurznachrichtendienst twitter. Das Konzept ist ganz einfach: Jeder kann dort kurze Sätze veröffentlichen. Einzige Bedingung ist: Man darf nicht mehr als 140 Zeichen verwenden. Man muss sich kurzfassen.
Der neue US-Präsident nutzt mit Vorliebe dieses Medium. Wobei ich das Gefühl habe, dass seine Nachrichten nicht nur kurzgefasst, sondern auch zu kurz gedacht sind.
Das Medium twitter kann aber auch ganz anders genutzt werden. Papst Franziskus ist einer, dem das gut gelingt. Auch er ist auf diesem Medium vertreten und veröffentlicht Kurznachrichten in verschiedenen Sprachen. Es lohnt sich mal reinzuschauen: www.twitter.com/Pontifex_de. Dort habe ich einen schönen kurzen Satz gefunden, den ich Ihnen gerne als Sonntagsgruß mitgebe: „Die Arbeit ist wichtig, aber auch das Ausruhen. Lernen wir, die Zeit der Ruhe zu beachten, besonders am Sonntag."
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen einen schönen Sonntag, der vielleicht auch Zeit für längere und intensivere Kommunikation bietet.

Benedikt Stelthove, Pastoralassistent.