Sonntagsgruß

Liebe Leserinnen und Leser, von Verfassung ist in diesen Tagen in unterschiedlicher Weise die Rede gewesen. Zum einen attestiert das Bundesverfassungsgericht in einem Urteil der NPD verfassungsfeindliche Ziele und wie seine Vorgänger wird auch der neue US-Präsident seinen Eid auf die Verfassung seines Landes ablegen und dabei die Hand auf eine über 200 Jahre alte Bibel legen. Eine Verfassung wie unser Grundgesetz beinhaltet die Werte
und Grundsätze, auf denen nicht nur unser Staatswesen, sondern auch unser Zusammenleben beruht. In der zweiten Lesung des Sonntages bescheinigt der Apostel Paulus der Gemeinde in Korinth, dass sie in keiner guten Verfassung ist, weil sie sich in mehrere Lager aufgespalten hat, die sich untereinander nicht „grün“ sind.
Eine Verfassung lebt eben davon, wie sie von Menschen „gelebt“ wird, auch in einer Gemeinde.
Ich wünsche Ihnen an diesem Sonntag, dass sie dafür und auch sonst in einer guten Verfassung sind.
Ihr

Klaus Brücks, Patoralreferent