Ferienlager Ameland - Immer 150% gegeben

Immer gut gelaunt und mit vollem Einsatz bei der Sache: Das Kochteam des Liebfrauen-Ferienalgers (von links) Katja Becker, Elisabeth Nieling, Anke Kuhlmann, Dagmar Eißing und Karo Gillissen.
Stefanie Peters verbrachte ihren Urlaub in diesem Sommer zum fünften Mal auf Ameland. Dort kümmerte sie sich als Gruppenleiterin um die Mädchen und Jungen des Ferienlagers Liebfrauen. Ganz besonders bedanken möchte sie sich stellvertretend für das gesamte Betreuerteam bei den Kochfrauen. "Sie haben sich in diesem Jahr so viel Mühe gegeben. Die Kinder und auch wir Betreuer waren so begeistert von diesem Team" schreibt sie und weiter:
"Es ist 8 Uhr auf der schönen Insel Ameland. Das Ferienlager von Liebfrauen ist gestern angereist. 14 Tage wollen Kinder und Betreuer auf der Insel verbringen. Ein Paar Kinder sind schon wach und spielen im Hof. Die Gruppenleiter liegen alle noch im Bett. Sie wissen, dass es mit Schlaf in den kommenden 14 Tagen schlecht aussieht. Aber in der Küche, da hört man doch schon was. Ja genau, fünf gut gelaunte Menschen, die einem mit einem Lächeln auf dem Gesicht einen "Guten Morgen" wünschen. Es ist einfach echt super, wie diese Damen immer 150 Prozent geben. Sie haben in diesen 14 Tagen alles gegeben. Jeden Tag wurde sich wieder zusammengesetzt und überlegt, wie man 70 hungrige Personen satt bekommt. Und es war von Burgern, Nudeln, Wraps, Gulasch echt alles dabei. Nach jedem Mittagessen gab es einen Nachtisch - purer Luxus im Ferienlager. Das Motto des Ferienlagers "Piraten" wurde auch noch umgesetzt und beim Casinoabend mit den besten Cocktails gepunktet. Jetzt ist es einfach an der Zeit, Danke zu sagen. Danke natürlich für das leckere Essen, aber auch Danke, dass die Küche für alle offen stand und man mit allen Sorgen und Nöten dorthin kommen konnte. Ohne diese Kochfrauen würde es nicht klappen. Danke!"