Sonntagsgruß

„Ich bin dann mal weg…“ Dieser Satz stand auf der Titelseite des letzten Miteinander vor den
Sommerferien. Für viele hatte dieser Satz auch eine Bedeutung, denn sie sind in den
wohlverdienten Urlaub gefahren und nun hoffentlich gesund und gut erholt wieder zurück in Bocholt. Allen einen guten Start!
„Ich bin dann mal weg…“
Seit Hape Kerkling das Buch von seinen Erlebnissen auf dem Jakobsweg unter diesem Titel herausgegeben hat, ist der Satz immer wieder in aller Munde und wird in vielen Situationen angewandt. Von einer solchen Situation war ich nun auch betroffen und ich hätte auch bald
sagen können
„Ich bin dann mal weg“,
und zwar hinsichtlich meines nun erreichten 65. Lebensjahres und des damit am 1. September – wie das so schön heißt – „Erreichen der Regelaltersgrenze“. Aber irgendwie ist das nun doch alles anders gekommen und ich bin froh und dankbar, jetzt noch weitere
zwei Jahre im Pfarrbüro Dienst tun zu dürfen. Das sind Momente im Leben, die nicht vorauszusehen sind, für die man aber Gott nicht gut genug danken kann, danken dafür, dass man gesund ist und weiterhin seine Arbeitskraft zur Verfügung stellen kann und darf.
In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Euch einen gesegneten Sonntag!
Ludger Peters, Pfarrsekretär