Gottesdienstordnung – Pfarrei Liebfrauen – ab 9. Juli 2016

Ende Januar dieses Jahres haben wir seitens des Pfarreirates Sie darüber informiert, wie das Zusammengehen der beiden Pfarreien St. Paul und Liebfrauen gestaltet wird. Damals haben wir Ihnen mitgeteilt, dass nach dem Weggang von Pfarrer Josef Lehmbrock die Gottesdienstordnung in St. Paul und Liebfrauen bis zu den Sommerferien beibehalten wird. Ab dem 9. und 10. Juli, dem 1. Sonntag der Sommerferien, wird eine neue Gottesdienstordnung gelten.

In seiner letzten Sitzung hat der Pfarreirat Liebfrauen die neue Gottesdienstordnung diskutiert und einstimmig beschlossen. Die Besprechung der neuen Ordnung war sehr sachlich, konstruktiv und verantwortungsvoll.
An der Sitzung und an der Beschlussfassung haben auch drei Mitglieder von St. Paul teilgenommen, die Pfarrer van Straelen als Mitglieder in den Pfarreirat Liebfrauen berufen hat. Bei der neuen Gottesdienstordnung haben wir uns von folgenden Punkten leiten lassen:
Mit Blick auf die Gottesdienste an den Werktagen wird es in jeder Filialkirche eine Hl. Messe in der Woche geben. In der Pfarrkirche Liebfrauen werden drei Hl. Messen gefeiert. Dabei haben wir jene Messen in Blick genommen, die in der Mitfeier von der Gemeinde gute Resonanz finden, aber auch berufstätigen Christen die Möglichkeit der Mitfeier geben. Zugleich haben wir zeitliche Freiräume für Gottesdienste zu besonderen Anlässen, wie die Messen zur Beerdigung, Trauungen oder Andachten, geschaffen.

Auch im Hinblick auf die Sonntagsmessen haben wir beschlossen, jene Zeiten und Kirchorte zu stärken, die – wie die Zählung der Mitfeiernden in den letzten Monaten gezeigt hat – von den Gemeindemitgliedern gerne wahrgenommen werden, In Zukunft wird es vier Vorabendmessen geben. Am Sonntag werden sechs Messen gefeiert. Die Vorabendmessen sind in den Kirchen St. Helena, Hl. Kreuz und Herz-Jesu sowie im Krankenhaus. Die Sonntagsmessen sind in der St. Paul-Kirche und in der Liebfrauenkirche. Die Gottesdienste im Krankenhaus bleiben wie gehabt bestehen. Dem liegt zugrunde, dass zum einen im Kranken-haus ein Konvent von Ordensschwestern lebt und zum anderen die Aufgabe der Krankenhausseelsorge zur Zeit von einem Priester wahrgenommen wird. Gegenüber dem St. Agnes-Hospital gibt es darum auch eine Verbindlichkeit, die wahrgenommen werden muss.
Dass die Sonntagmessen in zwei Kirchen gefeiert werden, haben wir auch mit Blick auf das zur Verfügung stehende Personal wie Küster und Organisten entschieden. Die Sonntagsmessen sind um 9.00 und 10.30 Uhr in der St. Paul-Kirche und um 10.00 Uhr, 11.30 Uhr und 18.00 Uhr in der Liebfrauenkirche. Die Sonntagabendmesse hat für viele Gläubige Bedeutung, da sie die einzige Sonntagabendmesse im Dekanat ist.

Es gibt damit zukünftig keinen Wechsel einer Gottesdienstzeit zwischen zwei Kirchorten, wie es bisher sonntags zwischen der Hl. Kreuz-Kirche und der Herz-Jesu-Kirche üblich war.
Uns ist bewusst, dass unsere Entscheidung und die neue Gottesdienstordnung nicht alle Wünsche erfüllt und vermutlich auch Enttäuschung hervorrufen wird. Wir haben gemeinsam mit dem Pastoralteam diese Entscheidung in der Verantwortung getroffen, nun eine Gottesdienstordnung zu erstellen, die auch für viele Jahre mit Blick auf die Priester und Kirchenmusiker personell sichergestellt werden kann. Denn kaum ein anderer Sachverhalt ist für eine Gottesdienstgemeinde, so von Bedeutung, wie die Zeiten und Kirchorte, an denen sie zur Feier der Messe zusammenkommt.
Die genauen einzelnen Kirchorte und Zeiten können Sie der Übersicht entnehmen, die die Messdiener nun gleich an den Kirchtüren verteilen werden.

Wir hoffen, dass Sie unsere Entscheidung nachvollziehen können. Wir hoffen, dass wir, wenn auch mit zum Teil neuen Zeiten, auch in Zukunft gerne zur Feier des Gottesdienstes zusammenkommen und durch die Feier der Liturgie in unserem Glauben gestärkt werden.

Erklärung und Gottesdienstordnung als PDF
 
Samstag
St. Helena-Kirche              17.00 Uhr         Vorabendmesse
Hl. Kreuz-Kirche   17.00 Uhr Vorabendmesse
Herz-Jesu-Kirche   18.30 Uhr Vorabendmesse
Krankenhaus   18.30 Uhr Vorabendmesse
 
Sonntag
Krankenhaus   08.30 Uhr Hl. Messe
St. Paul-Kirche   09.00 Uhr Hl. Messe
Liebfrauenkirche   10.00 Uhr Hl. Messe
St. Paul-Kirche   10.30 Uhr Hl. Messe
Liebfrauenkirche   11.30 Uhr Hl. Messe
Liebfrauenkirche   18.00 Uhr Hl. Messe
 
Montag
Liebfrauenschule/
St.Helena-Kirche   08.00 Uhr Schulgottesdienst
Krankenhaus   18.30 Uhr Abendmesse
Liebfrauenkirche   19.00 Uhr Abendmesse
 
Dienstag
Herz-Jesu-Kirche/
St. Paul-Kirche   08.15 Uhr Schulgottesdienst
Liebfrauenkirche   09.30 Uhr Hl. Messe; anschl. Anbetung
Krankenhaus   18.30 Uhr Abendmesse
Liebfrauenkirche   19.00 Uhr Abendlob; Ende der Anbetung
Hl. Kreuz-Kirche   19.00 Uhr Abendmesse
 
Mittwoch
Krankenhaus   18.30 Uhr Abendmesse
St. Helena-Kirche   19.00 Uhr Abendmesse
 
Donnerstag
St. Agnes-Kapelle   10.30 Uhr Hl. Messe
Krankenhaus   18.30 Uhr Abendmesse
Liebfrauenkirche   19.00 Uhr Abendmesse
 
Freitag
St. Paul-Kirche   08.30 Uhr Hl. Messe
Herz-Jesu-Kirche   18.30 Uhr Hl. Messe


Des Weiteren:
 
  • Monatlich dienstags 15.00 Uhr Seniorenmesse - 1. Di. St. Paul-Kirche / 2. Di. St. Helena-Kirche / 3. Di. Herz-Jesu-Kirche
 
  • Monatlich kfd-Gemeinschaftsmesse  in der Liebfrauenkirche / Herz-Jesu-Kirche/Hl.-Kreuz-Kirche/St.-Paul-Kirche
 
  • Jeden Sonntag Tauffeier (1. So. St. Helena-Kirche / 2. So., Liebfrauenkirche / 3. So. Hl. Kreuzkirche / 4. So. Herz-Jesu-Kirche / 5. So. St. Paul-Kirche)
 
  • Am 1. und 3. Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr „Schichtwechsel“ (meditatives Abendgebet) in der Liebfrauenkirche
 
  • Am Herz-Jesu-Freitag enden die Messfeiern um 8.30 Uhr in der St. Paul-Kirche und um 18.30 Uhr in der Herz-Jesu-Kirche mit dem sakramentalen Segen.
 
  • Eucharistische Anbetung ist jeden Dienstag von 10.15 Uhr bis 19.00 Uhr in der Liebfrauenkirche. Am Donnerstag vor dem Herz-Jesu-Freitag (1. Freitag im Monat) ist im Anschluss an die Abendmesse in der Liebfrauenkirche eucharistische Anbetung bis 20.00 Uhr.
 
  • Samstags von 9.00 bis 9.45 Uhr Beichtgelegenheit in der Liebfrauen-kirche
 
  • Beerdigungen, Trauungen, Ehejubiläen, Gottesdienste aus besonderem Anlass auf Anfrage