EineWeltKreis St. Paul, Bocholt

Über uns: 

Der EineWeltKreis St. Paul, Bocholt, wurde vor rund 25 Jahren von Mitgliedern der Pfarrgemeinde St. Paul, Bocholt, gegründet. Ziel ist es, Projekte zu fördern, die sich für eine gerechtere Welt engagieren, in der Würde und die Rechte einzelner Menschen und Gruppen gewährleistet sind. Der EineWeltKreis leistet finanzielle Unterstützung und engagiert sich bei Wohltätigkeitsaktionen der Gemeinde St. Paul (Einfach Essen, Weihnachtsbasare, Konzerte, Pfarrfeste), deren Erlöse ganz oder teilweise in die Zielprojekte fließen.  
 
Kooperation:

Um eine nachhaltige, langfristig angelegte Hilfe zu ermöglichen, konzentrieren wir uns auf wenige Schwerpunktprojekte. Von Beginn an besteht eine Kooperation zu den Missionsärztlichen Schwestern. Hierbei handelt es sich um eine 1925 gegründete katholische internationale Ordensgemeinschaft, der 625 Frauen verschiedener Kulturen angehören. Die Missionsärztlichen Schwestern engagieren sich für eine  ganzheitliche Heilung mit anderen und für andere in Afrika, Asien, Europa, Nord- und Südamerika. Sie sind als internationale Gemeinschaft und Nicht-Regierungs-Organisation bei den Vereinten Nationen akkreditiert. Das deutsche Distriktbüro ist in Bottrop.

Förderprojekt:

In den Anfangsjahren unterstützte der EineWeltKreis St. Paul die Arbeit der Missionsärztlichen Schwester Birgit in den Slumvierteln von Lima in Peru. Seit vielen Jahren fördert die Gemeinde St. Paul nunmehr das Projekt der Misssionsärztlichen Schwester Rita, das Attat Hospital in Äthiopien. Es befindet sich etwa 175 Kilometer südwestlich von der Hauptstadt Addis Abeba, im Gurageland, eine der ärmsten Regionen Äthiopiens. Es betreut ein Einzugsgebiet von ca. einer Million Menschen mit einem Einzugsradius von rund 100 Km. Das Attat Hospital gehört der katholischen Kirche Äthiopiens. Die Missionsärztlichen Schwestern haben das Krankenhaus 1969 gegründet und sind weiterhin in leitender Funktion. Schwester Dr. Rita Schiffer, gebürtig vom Niederrhein, ist gelernte Gynäkologin und eine der Gründungsschwestern und heute Medizinische Direktorin des Krankenhauses.Das Attat Hospital wird vom Bischöflichen Hilfswerk MISEREOR e.V. und anderen kirchlichen Organisationen sowie Einzel-Aktionen und Partnerschaften unterstützt.

Das Wichtigste für uns ist der Basisgesundheit-dienst für arme Leute auf dem Land, die es sich nicht leisten können zu privaten Dienst-leistern in die Hauptstadt zu fahren und ohne das Attat Hospital unversorgt blieben, erklärt Sr. Rita.

 

Foto: © MMS Attat

Weitere Informationen:  
Helfen:

Sie können mit einer einmaligen oder regelmäßigen Spende helfen, die Arbeit von Sr. Rita Schiffer in Äthiopien zu unterstützen. Um Verwaltungskosten zu vermeiden, kann die Zahlung ohne Abzug von Verwaltungskosten direkt auf das nachstehende Konto erfolgen:  

Spendenkonto
Missionsärztliche Schwestern

Stichwort: Sr. Rita „Attat Hospital“; EineWeltKreis St. Paul
Bank im Bistum Essen
IBAN: DE40 3606 0295 0047 4000 15

Die Spendenbescheinigung wird Ihnen direkt vom Distriktbüro der Missionsärztlichen Schwestern, Scharnhölzstr. 37, 46236 Bottrop, zugeschickt. Für eine Spendenquittung bitte auf dem Überweisungsformular Name und Anschrift angeben.

Mitmachen:

Wenn Sie uns bei unserer Arbeit unterstützen möchten und Ihre Erfahrung in unseren Kreis mit einbringen wollen, so sind Sie herzlich eingeladen, an einem unserer Treffen teilzunehmen. Gerne stellen wir Ihnen auch Informationen über die Arbeit des EineWeltKreises St. Paul zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich an die untenstehenden Ansprechpartner.

Ansprechpartner:

Sie wollen spenden, benötigen Informationen zum Arbeitskreis und dem Förderprojekt oder wollen mitmachen? Wir stehen Ihnen als Ansprechpartner zur Verfügung:
                                     
                                      Hans-Georg Bruckmann     (h-g.bruckmann@versanet.de; Tel. 02871/182265)
                                      Heiner Meckelholt               (hgjakm@t-online.de; Tel. 02871/13348)
                                      Ludger Mülleneisen            (l_muelleneisen@web.de; Tel.  02871/183513)
 
Beitrittserklärung


Bocholt, im September 2016
EineWeltKreis St. Paul, Bocholt
 



  •