„Kleine Auszeit in der Tüte“ bringt 800,- € für den AK-Asyl der Gemeinden St. Georg und Liebfrauen

Die Idee des Familienmesskreises Liebfrauen um Antje Oppenberg traf den Nerv der Zeit: Die Mütter hatten sich überlegt, Tüten zu befüllen mit einer christlichen Geschichte, einer Kerze, Streichhölzern, einem Tee und einer kleinen Schokolade. Unter dem Titel "Kleine Auszeit in der Tüte" wurden diese gegen eine Spende zugunsten des Arbeitskreises Asyl der Gemeinden St. Georg und Liebfrauen beim Basar in Stenern und anderen Gelegenheiten angeboten und fanden reißenden Absatz.
Unter Mithilfe der Messdienergruppe von Jenny Langert und Josha Landsmann wurden 200 Tüten gebastelt und befüllt. 800,50 € kamen bei dieser Aktion zusammen. Stolz überreichten Franziska Borgers, Viktoria Oppenberg und Klara Hüning von den Messdienern Liebfrauen am vergangenen Dienstag den Scheck an Josef Görge und Ana Finkenberg vom AK-Asyl.