Bartimäus - ein wunderbarer Augenblick

Ein mitreißendes Musical führten nach neunmonatiger Vorbereitungszeit am Sonntag
08. November der Kinder- und Jugendchor „Die Kreuzbergspatzen“ in der Heilig-Kreuz-Kirche auf. Vierzehn Jungen und Mädchen im Alter von 7 bis 15 Jahren hatten sich unter der Gesamtleitung von Beate Uebbing das Musical „Bartimäus – ein wunderbarer Augenblick“ vorgenommen.
Viele Väter und Mütter haben im Vorfeld Requisiten gebaut und Kostüme genäht. Der Altarraum in der Kirche wurde zu einem Marktplatz umgestaltet.
 Nicole Räsing erzählte die Geschichte des fußballbegeisterten Bartimäus (Tim Horn), der plötzlich blind wird und sich in den Straßen Jerichos durch Betteln am Leben halten muß. Seine Freunde verspotten und verachten ihn. Den Maulwürfen (Fiona und Robin Lepping, Malin Schmeing) gelingt es nicht, ihn aufzuheitern. Einzig seine Freundin Ava (Christina Burhoff) hält zu ihm. In seiner Verzweiflung wendet er sich Jesus (Celina Bellstedt) zu und bittet ihn um Heilung.
Als er wieder sehen kann, brandet Jubel unter den Sängerinnen und Sängern auf und Bartimäus wird mit fröhlichem Tanz und bunten Tüchern begrüßt.
 
Das Publikum in der toll besuchten Kirche begleitete die frischen Gesänge und Tänze mit Klatschen und belohnte die jungen Sängerinnen und Sänger immer wieder mit Szenenapplaus.
Für die gute Begleitung der Lieder sorgte die sechsköpfige Band der Kreuzbergspatzen, für die Technik und Beleuchtung war Dominik van Bebber zuständig, der immer alles richtig in Szene setzte.
Es war ein toller begeisternder Nachmittag!
(LUe)