Familienzentrum St. Marien

Seit März 2007 ist unsere Kindertageseinrichtung als Familienzentrum zertifiziert.
Wir bieten Familien Beratung, verlässliche Betreuung und Förderung von Geburt an!
Dabei sind uns Kinder mit und ohne Behinderung gleichermaßen willkommen.
Unser Angebot für Sie: 
  • - Tagespflege / Spielgruppe / Mini Club / Elternberatung und Kursangebote
  • - Kindergarten und Tagesstätte mit Mittagessen 
  • - Kooperation mit offener Ganztagsschule, den Diensten des Caritasverbandes, der Kirchengemeinde, der Ehe,- Familien und Lebensberatung, der Familienbildungsstätte und vielen anderen.


Unsere Öffnungszeiten seit dem 01.12.2014: ganzjährig Mo.– Fr. von 7 – 16:30 Uhr
 
Regelmäßige Angebote für Kinder unserer Tageseinrichtung:   
  • - Das Erleben kirchlicher Feste im Jahreskreis
  • - Waldtage
  • - Turnnachmittage
  • - Sprachförderprogramme
  • - Projekt „Zahlenland“
  • - Projekt „Hosentaschenbibel“ + Projekt "Friedenskreuz"
  • - WIR - Kurs (ein soziales Kompetenztraining)
  • - Begleitung beim Übergang in die Grundschule

Angebote für Kinder allgemein:
  • - Kindertagespflege
  • - Spielgruppe
  • - Mini Club
  • - Kindergottesdienste
  • - Feste und Feiern

  •  
Angebote für Eltern / Erwachsene:
  • - Beratung in allen Betreuungs- und Erziehungsfragen
  • - Beratung und Hilfe  in behördlichen und finanziellen Fragen in Zusammenarbeit mit der  „Vinzenskonferenz hl. Kreuz“
  • - Anbindung an die Kirchengemeinde
  • - Hausbesuche
  • - monatlicher Kindertagespflegetreff
  • - Treffpunkt Elterncafe  täglich ab 8.30 Uhr und zusätzliche themenbezogene Elterncafés
  • - Offene Sprechstunde der Beratungsstelle für Kinder, Eltern und Jugendliche
  • - Offene Sprechstunde  für Beratungs- und Entwicklungsgesprächen mit den     pädagogischen  Fachkräften der Tageseinrichtung
  • - WIR - Elternkurs   Elterntraining parallel zum Wir-Kinderkurs
  • - Elternabende zu aktuellen Themen
  • - Kindergartenzeitung
  • - Kindertrödelmarkt und kreative Angebote des Fördervereins

Familienzentrum St. Marien
Freiligrathstraße 7
46397 Bocholt
Tel: 02871/12401
E Mail:
kita.stmarien-bocholt@bistum-muenster.de
 

Drinnen und draußen können die Kinder bei uns vielfältige Erfahrungen machen und finden eine Fülle von Herausforderungen. Wir begleiten sie auf ihrem Weg durch die Abenteuer des Alltags und unterstützen und fördern jeden nach seinen Bedürfnissen.
Erziehung ist heute für jede Mutter und jeden Vater eine große Herausforderung!
Wir sehen uns als Partner der Eltern und gemeinsam mit ihnen begleiten wir die Kindern ein Stück auf ihrem Weg.
Unser gemeinsames Ziel ist es, die Kinder in ihrer Entfaltung zu lebenstüchtigen Menschen zu unterstützen und zu fördern.
Die Vernetzung mit den vielfältigen Institutionen kommt dabei allen zu Gute.
Unsere ganzjährigen Öffnungszeiten von 7 bis 16:30 Uhr bieten ein verlässliches Betreuungsangebot, mit dem Eltern planen können. Für Zeiten die darüber hinausgehen arbeiten wir mit Tagesmüttern intensiv zusammen. So ist für die Kinder ein guter Übergang gewährleistet.
Kinder mit einem besonderen Förderbedarf oder behinderte Kinder sind herzlich willkommen und bereichern unser Zusammenleben in der Gruppe. Unsere Zusatzkraft für die gemeinsame Erziehung bietet ihnen außerdem besondere Fördermaßnahmen und unterstützt die Eltern in allen Belangen.

Unsere Arbeit ist einem ständigen Entwicklungsprozess unterworfen, denn sowohl die Kinder, als auch deren Eltern, die Öffentlichkeit, die Erkenntnisse der Wissenschaft und die Politik nehmen Einfluss darauf.
So wurde aufgrund der veränderten Bedarfslage unsere Betriebserlaubnis zum 01.08.2002 geändert, eine von vier Gruppe geschlossen und eine Regelgruppe zur Tagesstättengruppe umgewandelt. Das führte im Jahre 2004 erstmalig zu einer Überarbeitung unseres ersten schriftlichten  Konzeptes aus dem Jahre 2002.
Im März 2006 wurde unsere Einrichtung von der Landesregierung ausgewählt, um für den Jugendamtsbezirk der Stadt Bocholt an der Pilotphase zur Entwicklung zum Familienzentrum teilzunehmen.
Viele Veränderungen waren dabei eine logische Weiterentwicklung der bis dato gemachten Ansätze. So zum Beispiel die Betreuung der unter 3-jährigen Kinder oder unsere erweiterten Öffnungszeiten und die Betreuung in den Ferien.
Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf war schon ein wichtiges Thema und hat nun noch mehr Gewichtung bekommen.
Eine weitere Veränderung war dabei, unseren Sozialraum mehr mit einzubeziehen und uns mit den verschiedensten Partnern zu vernetzen.
 
Zum 01.08.2008 kamen dann mit der neuen Gesetzgebung (KiBiz) wieder veränderte Rahmenbedingungen auf uns zu. Eltern hatten hiermit die Möglichkeit, zwischen verschiedenen Zeitmodellen zu wählen, wonach sich unser Personalschlüssel berechnet.
Zu diesem Zeitpunkt wurde es uns auch erstmalig möglich Kinder ab 4 Monaten zu betreuen, was entscheidende Auswirkungen auf die Raumgestaltung und unser pädagogisches Konzept hatte und hat. Im Sommer 2009 hatten wir durch das Förderprogramm der Landesregierung die Möglichkeit, unsere räumlichen Gegebenheiten den neuen Betreuungsbedarfen anzupassen und einen Gebäudeteil anzubauen und das Außengelände dem Bedarf der U3- Kinder anzupassen.
Auch im Jahr 2013 wurde unsere Einrichtung der Betreuungssituation räumlich angepasst und es wurden ein weiterer Schlafraum und ein Waschraum angebaut.
Wie Sie unschwer erkennen können, sind wir in einem ständigen Prozess, um unsere pädagogische Arbeit, aber auch unser Angebot an Eltern und andere Erwachsene weiter zu entwickeln und zu verbessern. Deshalb haben wir Ende 2014 die Konzeption überarbeitet.
Um dem interessierten Leser einen Einblick zu verschaffen liegt diese Konzeption in der Einrichtung aus und kann gerne eingesehen werden.

Zurzeit betreuen wir 80 Kinder im Alter zwischen 4 Monaten und 6 Jahren mit insgesamt 15 hauptamtlichen pädagogischen Mitarbeiterinnen in 4 Gruppen (davon eine reine U3-Gruppe). Dazu kommen eine hauswirtschaftliche Kraft und eine Honorarkraft, die vom Förderverein bezahlt wird. Drei Reinigungskräfte und eine Gärtnerin pflegen Gebäude und Anlagen.
Feste und Feiern im Jahreskreis, die Feier der kirchlichen Feste, aber auch öffentliche Veranstaltungen sind Höhepunkte im Verlauf des Jahres.
Im Alltag finden Projekte für Kinder unterschiedlicher Altersgruppen statt:
Zahlenland, Waldtage, Turnangebote, Sprachförderprogramm, Hosentaschenbibel und WIR - Kurs sind auf die besonderen Bedürfnisse der Kinder zugeschnitten.
Aber nicht nur Kinder sollen sich bei uns wohl fühlen!
Täglich lädt das Elterncafe zum Austausch ein. Hier kann man bei einer Tasse Kaffee mit anderen Eltern ins Gespräch kommen. Darüber hinaus bieten wir einige Termine an, wo innerhalb des Elterncafés Themen behandelt werden.
Wir bieten ein verlässliches Betreuungsangebot und berücksichtigen dabei die individuellen Bedürfnisse der Eltern. Eltern in dem schwierigen Spagat zwischen Familie und Beruf zu unterstützen, ist uns ein Anliegen!
Ein vielseitiges Beratungsangebot und regelmäßige Gespräche zur Entwicklung ihres Kindes unterstützen Eltern in allen Belangen der Erziehung. Ein Elterntrainingskurs bietet die Möglichkeit zum Austausch und gegenseitigen Beratung.
Engagierte Eltern bringen 2-4 mal im Jahr den Marienkäfer, unsere Kindergartenzeitung heraus, die über alle Termine informiert und unterhaltsam für Eltern und Kinder ist.
Der Förderverein bietet attraktive Angebote und Feste an. Von dem Geld werden ganztägige Ausflüge für die Kinder finanziert.
Im März 2007 erhielt unsere Einrichtung das Gütesiegel „Familienzentrum NRW“.  Zur Zeit befinden wir uns in der zweiten Re - Zertifizierung und vertrauen darauf, dieses Gütesiegel auch weiterhin führen zu dürfen.
Durch diese Qualifizierung ist es uns möglich, für Eltern und Familien ein noch umfangreicheres Angebot an Unterstützungsmöglichkeiten vorzuhalten.

Für alle, die Lust haben einmal bei uns hinter die Kulissen zu schauen, jedoch ist ein neuer Film in Bearbeitung und steht demnächst zur Verfügung:
Video eines Tagesablaufs in der KiTa St. Marien
Anhand des Tagesablaufs ist die Einbindung der unterschiedlichen Förderangebote zu sehen. Noch infomativer ist allerdings ein Besuch bei uns, zu dem wir sie herzlich einladen.

Unseren neuen Halbjahresplan finden Sie hier!


Weitere Artikel

  • Franziskusfest 2016 - Alle 8 Kitas feiern gemeinsam

    Erstmalig in der Geschichte der Pfarrei Liebfrauen waren am Freitag, dem 30. September 2016 alle Familien der Kitas und Familienzentren St. Theresia, Hl. Kreuz, St. Helena, St. Martin, St. Marien, Liebfrauen, St. Paul und Herz-Jesu der Pfarrei ...

  • Ein Waldtag der gelben Gruppe vom Familienzentrum St. Marien !

    Alle 2 Wochen gehen die Kinder der Ü3 Gruppen in die Hohenhorster Berge. Wir laufen um 9.00 Uhr zu Fuß ca. 20 Minuten vom Kindergarten aus in den Wald. Dort starten wir mit einem gemeinsamen Frühstück, welches die Kinder ...

  • Kinotag im Familienzentrum St. Marien

    Bilderbuchkino in der Gymnastikhalle
     
    Der Grüffelo
     
    Ein Bilderbuchkino nach dem Bilderbuch von Axel Scheffler und Julia Donaldson
     
    Im Wald begegnet eine Maus verschiedenen Raubtieren, ...

  • Willkommen im Familienzentrum St. Marien

    Am 3.9.2016 hat der Elternbeirat, der Förderverein und die Erzieherinnen des Familienzentrum St. Marien zum Begrüßungsgottesdienst in die Heilig Kreuz Kirche eingeladen. Zu Beginn des neuen Kindergartenjahres möchten ...

  • Wir machen uns mit Jesus auf den Weg

    Die zukünftigen Schulkinder des Familienzentrums St. Marien verbringen nun ihre letzte Woche in unserem Kindergarten.
    Bereits am 01.07.2016 haben wir mit allen Kindern und Erzieherinnen des Familienzentrums, sowie mit vielen Eltern und ...

  • Gründonnerstag im Familienzentrum St. Marien

    Die Kinder vom Familienzentrum St. Marien haben sich in den letzten Wochen mit ihren Erziehern auf Ostern vorbereitet.
    Mit dem Kamishibai (unserem Erzähltheater) haben sie die einzelnen Sachen erarbeitet. Zum Beispiel: Auf dem Weg ...

  • Palmweihe an der Heilig-Kreuz-Kirche

    Am Samstag, 19.03.2016, war der Platz vor der Heilig Kreuz Kirche bei schönem Wetter gut gefüllt!
    Die Kinder des Familienzentrums St. Marien haben die Palmweihe mit vorbereitet und aktiv gestaltet.
    Zum Lied "Auf du ...

  • Nun ist es soweit! Das Klettern im Familienzentrum St. Marien kann losgehen!

    Das Familienzentrum St. Marien an der Freiligrathstraße hat ein neues Klettergerüst!
    Durch einen Sponsorenlauf im April und weitere Spenden hat der Förderverein des Familienzentrums das nötige Geld zusammen ...

  • 18 Kinder vom Familienzentrum St. Marien gehen bald in die Schule

    "Habt ihr meine Mannschaft gesehen?" fragt eine Erzieherin im Fußball-Trainer-Outfit die Kinder des Familienzentrums St. Marien.
    Der Sechsjährige Yannick meinte darauf: Wir sind deine Mannschaft!
     
    Am ...