18 Kinder vom Familienzentrum St. Marien gehen bald in die Schule

"Habt ihr meine Mannschaft gesehen?" fragt eine Erzieherin im Fußball-Trainer-Outfit die Kinder des Familienzentrums St. Marien.
Der Sechsjährige Yannick meinte darauf: Wir sind deine Mannschaft!
 
Am Freitag (19.06.2015) feierte das Familienzentrum St. Marien das Abschiedsfest der Vorschulkinder. Um 9:00 Uhr waren fast alle 80 Kinder, einige Eltern und Großeltern der Abschlusskinder und die Erzieherinnen beim Abschlussgottesdienst in der Eingangshalle.
Bei den Liedern "Gott liebt dich", "Lasst uns miteinander", "Volltreffer", "Kindermutmachlied", "Gott, dein guter Segen", "Wenn du gehst, geht meine Freundschaft mit dir" haben alle Kinder mit Begeisterung mitgesungen!

Auch bei dem Gespräch, wo es um „FairPlay“, „Regeln“, „Teamgeist“, „eine Mannschaft braucht einen guten Trainer“ und „am Ball bleiben“ ging, haben sich einige Kinder mit eingebracht! Vielen war bewusst, dass Fußball ein Mannschaftssport ist und man Fußball nicht alleine spielen kann - wie so vieles im Leben!
Wenn Menschen zusammenhalten, können sie viel erreichen. Sie werden ein tolles Team und verlassen sich aufeinander. Zusammen geht es viel besser als alleine. Der wichtigste Trainer von uns Menschen ist Gott. Er hält die Gemeinschaft zusammen und zeigt uns, wie unser Leben gelingen kann. Er hat uns Regeln für ein gutes Miteinander mit auf den Weg gegeben. FairPlay, Geduld und Ausdauer sind wichtige Punkte um ein Ziel erfolgreich zu erreichen.
 Eine ganze Zeit lang waren die Abschlusskinder eine besondere Gruppe im Familienzentrum: die zukünftigen Schulkinder!
Sie hatten ein gemeinsames Ziel: Sie wollten in die nächste Liga kommen: in die Schule. Dieses Ziel haben sie nun erreicht.
Das haben sie nicht ganz alleine geschafft, viele andere Menschen haben sie auf diesem Weg gestärkt und trainiert.
Im Gottesdienst haben wir Gott zunächst dafür gedankt, dass wir unser gemeinsames Ziel erreicht haben.
Am Nachmittag waren dann alle Abschlusskinder mit ihren Eltern im Fußball-Trainings-Camp.
An verschiedenen Stationen konnten Sie Ihren Teamgeist entwickeln, abspielen/zuspielen lernen, Tore schießen üben und sich zwischendurch in der Cafeteria stärken.




Im Anschluss daran haben Eltern wie auch Kinder beim Fußballturnier ihr Bestes gegeben. Aufgeteilt in vier Mannschaften (Argentinien, Brasilien, Niederlande und Deutschland) hatten alle Beteiligten sehr viel Spaß! Nach der anschließenden Siegerehrung und dem gemütlichen Grillen haben die Kinder ihren Eltern einen „Gute-Nacht-Kuss“ gegeben und sie nach Hause geschickt.


Nach der Nachtwanderung mit Schatzsuche, welche durch das kleine Wäldchen am Aasee führte, sind alle Kinder wie auch Erzieherinnen erschöpft ins Bett gefallen.
Am nächsten Morgen haben sich alle Kinder beim gemeinsamen Frühstück noch mal kräftig gestärkt, bevor sie ins Wochenende entlassen wurden.
Dieses Event wird allen sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben.