Cäcilienfest 2014 des Kirchenchores Liebfrauen

Der Kirchenchor Liebfrauen feierte traditionell sein Cäcilienfest am Ersten Advent. Nach der Mitgestaltung eines besinnlichen Gottesdienstes mit Chorälen zum Advent setzte sich das Fest im Kolpinghaus fort. Auch die PartnerInnen der Sängerinnen und Sänger sowie Pfarrer Rafael van Straelen als Präses des Kirchenchores waren eingeladen.

Nach einem kleinen Gedicht über den Chorgesang und die damit verbundenen Proben, die zwar anstrengend sein können, aber auch sehr viel Freude bereiten, dankte die 1. Vorsitzende, Elisabeth Kortenhorn, der Chorleiterin, Kantorin Irmhild Abshoff, für ihre Arbeit und den Familien, dass sie das Engagement der Sängerinnen und Sänger unterstützen.

Zwei Chormitglieder haben nach vielen Jahren der Vorstandarbeit das Zepter weitergegeben an Jüngere: Reinhold Möllmann nach 38 Jahren sowohl als Vorsitzender als auch als Schriftführer und Franz Altrogge nach 20 Jahren u. a. als 2. Vorsitzender. Beiden wurde mit Blumen gedankt.

Anschließend überreichte Pfarrer van Straelen den Jubilaren Urkunden, Ehrennadeln und Blumen für langjährige Chormitgliedschaft: Charlotte Möllmann (60 Jahre), Willi Liebrand (50 Jahre), Wolfgang Abshoff, Elisabeth Günther, Thomas Stöcker und Alfred Tembrink (25 Jahre).

Am 2. Weihnachtstag wird der Kirchenchor Liebfrauen im traditionellen Festhochamt mit Franz Schuberts klangprächtiger Messe in B, D 324 mit Soli und großem Orchester zu hören sein.

Jubilarehrung

Namen von links nach rechts:
Thomas Stöcker, Elisabeth Günther, Alfred Tembrink, Willi Liebrand, Elisabeth Kortenhorn, Wolfgang Abshoff, Kantorin Irmhild Abshoff, Pfarrer Rafael van Straelen, Charlotte Möllmann

Text: Margit Rudde, Schriftführerin
Foto: Heinz Kortenhorn

-wa-