Früchteteppich in der St. Helena-Kirche

Erntedank mal anders- Kirche mal anders“
Dieser „Früchteteppich“ geht  auf die Idee des Ortsausschusses St. Helena der Pfarrei Liebfrauen zurück, den Kirchenraum für eine Zeit einmal anders zu gestalten.
Passend zum Erntedankfest symbolisiert dieser Teppich auch die Bedeutung der Landwirtschaft für Barlo  in Geschichte und Gegenwart.
Er wird bis zum 8. Oktober an dieser Stelle hier liegen bleiben und lädt alle,  die in diesem Zeitraum in der Kirche verweilen und/oder die Gottesdienste mitfeiern dazu ein, über den für viele selbstverständlichen Reichtum an Nahrungsmitteln und ihren Gebrauch in unserem Land nachzudenken.
Vielleicht ist manches doch nicht so selbstverständlich, wie es im ersten Moment erscheint. Deshalb ist dieser „Teppich“ auch ein Anlass dafür, Gott, dem Schöpfer aller Gaben, Dank für die Ernte- „Erntedank“-  nicht nur an einem Tag sondern ruhig öfter zu sagen.
Sie sind herzlich eingeladen, Ihre Gedanken dazu auch im ausliegenden  Buch einzutragen!
Der Ortsausschuss St. Helena dankt allen, die bei der Gestaltung dieses  „Früchteteppichs“ mitgeholfen oder durch Sachspenden zum Gelingen beigetragen haben