Jahresauflug des Kirchenchores Herz-Jesu nach Hamburg

Zu einer zweitägigen Reise startete am 28. April die Chorgemeinde Herz-Jesu nach Hamburg. Begeistert von der Hansestadt, die auch als „Tor zur Welt“ genannt wird, waren die 45 mitgereisten Chormitglieder.
Auf der Hinreise gab es bei einem Zwischenstopp ein Sektfrühstück, das zwei „Geburtstagskinder“ gespendet hatten.

Unsere Chorleiterin, Monika Hebing, hatte eine Menge Liedtexte mitgebracht, so dass die Fahrt - auch die Rückfahrt - mit Gesang kurzweilig und gesellig verlief.
Nach der Ankunft des zentral gelegenen Hotels Commodore gab es gegen Mittag zunächst ein reichhaltiges Mittagsbüffet. Eine zweieinhalbstündige Stadtrundfahrt mit einer kompetenten, liebenswürdigen Stadtführerin begeisterte anschließend die Chormitglieder.

So ging es vorbei an vielen Sehenswürdigkeiten der stolzen Hansestadt: U.a. Binnen- und Außenalster mit exklusivem Jungfernstieg, St.-Pauli-Landungsbrücken, „Michel“ (Turm von St. Michaelis), dem Rathaus und der Reeperbahn.

Der Höhepunkt der Chorreise war am Abend der Besuch des Musicals „Der König der Löwen“. Das Stage Theater im Hafen liegt direkt gegenüber den Landungsbrücken. Von dort wurden wir mit Shuttleschiffen über die Elbe zur Vorstellung und wieder zurückgebracht.

"Disneys: Der König der Löwen“ begeisterte die Besucher mit atemberaubenden Masken, fantastischen Kostümen und natürlich mit unvergesslicher Musik – einer Mischung aus Popmusik und original afrikanischen Rhythmen.
Mit einer Menge Eindrücke vom ersten Tag, ließen wir nach dem Theaterbesuch im Hotel in geselliger Runde den Abend ausklingen. Nach einem üppigen Frühstücksbüffet am nächsten Morgen fuhren wir gestärkt zu den Landungsbrücken. Bevor wir zur Hafenrundfahrt starteten, bestand die Möglichkeit eines kurzen Bummels über die St. Pauli-Landungsbrücken.

Auf einer kleinen Barkasse erfuhren wir allerhand Wissenswertes über Historie und Zukunft des größten deutschen Seehafens.
Am frühen Nachmittag wurde Zeit zur freien Verfügung für die Chorgemeinschaft angeboten. Während einige Teilnehmer die Zeit nutzten, um in der Innenstadt zu shoppen, flanierte eine größere Gruppe u.a. über den Jungfernsteg, dem Rathausplatz mit Rathaus, den Alsterarkaden und dem Gänsemarkt.

Begeistert fanden alle Teilnehmer auf der Rückfahrt den Zwischenstopp in der Autobahnkapelle „Dammer Berg“. Nach zwei gelungenen Chorsätzen, einem Irischen Segenswunsch und einem Abschlussgebet setzten wir sehr beeindruckt die Heimreise nach Bocholt fort.
Einhelliger Tenor aller Chormitglieder: „Auch in diesem Jahr war es wieder ein harmonischer Ausflug des Herz-Jesu Kirchenchores!“