Außenkreuzweg der Pfarrgemeinde Liebfrauen in Stenern - Station 9

9. Dem Schwachen wird geholfen

Das Bild zeigt Jesus, der von Simon gestützt wird. Simon trägt ausserdem noch das Kreuz. Jesus steht dabei im Vordergrund. Sein Gesichtsausdruck ist leidend, seine Körperhaltung schwach, er ist gebeugt, er wirkt wie leblos. Seine Augen sind geschlossen. Seine ganze Person drückt Schwäche und Hilflosigkeit aus. Er braucht Hilfe und Beistand. Simon verkörpert das genaue Gegenteil. er symbolisiert stärke. In der einen Hand hält er Jesus und mit der anderen trägt er das Kreuz. Er kniet leicht, wodurch die Last deutlich gemacht wird. Seine Miene ist ernst, bedrückt und mitleidend.
Jesus steht in dieser Szene kurz vor seiner Kreuzigung und ist aufgrund seines Zustandes auf die Hilfe Simons angewiesen.
Die Situation könnte genauso gut heute passieren. Jemand ist am Ende seiner Kraft und erhält die Hilfe und die Kraft durch Mitmenschen.

 

Zur 10. Station >>