Nach(t)gang mit Engelsbegenungen

Am Samstag, 29. September stand der Nachtgang durch die evangelische Christusgemeinde und die Pfarrei Liebfrauen statt. Pfarrer Gehrmann von der Christuskirche und Pfarrer Rafael van Straelen von Liebfrauen hatten Texte vorbereitet, die in der Christuskirche, der St. Agnes Kapelle im Schoneberg und in der Liebfrauenkirche von ihnen vorgetragen wurden.

Musikalisch startete der Chor ergo cantemus! unter der Leitung von Kantorin Irmhild Abshoff in der Christuskirche. Anschliessend ging es weiter zur St. Agnes Kapelle am Diepenbrockheim, wo sich alle Gäste mit kleinen Häppchen und einem Getränk stärken konnten. In der mit Kerzen erleuchteten Kapelle begeisterte der junge Chor "slow motion" unter der Leitung von Maria Teriete mit einfühlsamen Stimmen. Auch der "Engelschor" (wie ihn Herr Gehrmann nannte) brachte ihren leidenschaftlichen, mehrstimmigen Gesang zu Gehör. Die meditative Tanzgruppe unter der Leitung von Christel Dörschlag wurde hier mit einem Tanz zur Musik aktiv.
Die nächste Station war die Liebfrauenkirche. Hier stimmten der  Posaunenchor und die Gruppe Gospelfever der Christuskirche die Besucher ein.

Die zahlreichen Besucher wurden an allen Stationen durch die mitreissende und auch besinnliche Musik immer wieder auf die Texte eingestimmt. Den Abschluss bildete das Nachtgebet in der Liebfrauenkirche, welches von Pfarrer Rafael van Straelen vorbereitet wurde,