Kirchenübernachtung in Herz-Jesu

Wiedermal war es soweit. Mittlerweile einer kleinen Tradition folgend, veranstalteten unsere Messdiener wieder ihre Kirchenübernachtung. Nachdem 2010 in der St. Helena-Kirche und 2011 in der Heilig Kreuz Kirche übernachtet worden war, fand sie in diesem Jahr in der Herz-Jesu-Kirche statt.

Genau 50 MessdienerInnen waren der Einladung der Gemeinsamen Messdienerleiterrunde gefolgt und trudelten am Freitagnachmittag so nach an der Herz-Jesu-Kirche ein. Bei schönstem Wetter wurden zunächst einige Kennenlern- und Aufwärmspiele gespielt, denn die Quartiere konnten noch nicht bezogen werden, weil in der Kirche ja zunächst noch der Abendgottesdienst zum Herz-Jesu-Freitag gefeiert wurde. Nach dem Gottesdienst segnete Pfarrer Stübbe noch die neuen Autos von zwei Messdienerleitern ein, die in den letzten Wochen ihre Führerscheinprüfungen bestanden hatten und nun stolze Besitzer ihrer ersten PKWs sind. Dann gab es das Abendessen unter freiem Himmel. An einer großen gemeinsamen Tafel wurden frisch gegrillte Hamburger serviert. Ein echter Genuss!!! So gestärkt ging es dann in die Herz-Jesu-Kirche. Bevor sich aber alle "ihren" Platz für die Nacht aussuchen konnten, erzählte Pfarrer Stübbe noch einiges über die Geschichte, die Besonderheiten und die Ausstattung der Herz-Jesu-Kirche und er ging dabei auch auf die wichtigsten Unterschiede zu unseren anderen Gemeindekirchen ein. Schließlich sollen alle unsere Messdiener mit all unseren Kirchen vertraut sein und sich in ihnen "zuhause" fühlen.

Und dann ging die Quartierfindung und das große Luftmatratzenaufblasen los. Natürlich wurde der schöne Spätsommerabend auch noch für div. weitere Spiele genutzt, bevor es dann irgendwann etwas kühl wurde und wir das "Kino-Herz-Jesu" eröffneten. Auf einer großen Leinwand wurden im Laufe der Nacht verschiedene Filme gezeigt.

Pünktlich um 0.00 Uhr brachen wir dann zur Nachtwanderung auf. In diesem Jahr ging es allerdings nicht um das Gruselgefühl in der Magengegend, sondern darum den Kopf zu gebrauchen, um die Füße zu schonen. Auf dem Weg stießen die Kinder, die in Gruppen aufgeteilt waren, immer wieder auf Fragen, von deren Beantwortung der jeweils weitere Verlauf des Weges abhing. So war für einige die Nachtwanderung recht kurz, für andere etwas länger ... ;-) Aber natürlich gab es bei uns keine Verlierer. Als alle Gruppen wieder an der Herz-Jesu-Kirche angekommen waren, wartete auf alle als Belohnung frisches Eis, eine großzügige Spende der Eisdiele Leone aus Bocholt, wofür wir herzlich danke sagen.

Danach kam die Filmstaffel Teil II für alle, die noch nicht müde waren. Aber selbst trotz größter Anstrengung und enormem Durchhaltewillen fielen irgendwann auch dem begeistertsten Cineasten die Augen zu und so hatten die Leiter noch ein paar Stunden ganz für sich, die bis zum Morgengrauen am Lagerfeuer mit Spielen und Unterhaltungen verbracht wurden.

Um 8.00 Uhr wurden dann alle geweckt: "Aufstehn ist schön..." erklang in voller Lautstärke und machte ein Weiterschlafen unmöglich.

Der Samstag begann mit einem gemeinsamen Gebet und frischen Brötchen von der Bäckerei Ulrich. Auch hier ein herzliches Dankeschön für die großzügige Spende.

Und danach war dann schon wieder Zeit fürs Packen und Aufräumen.

So schnell waren die gemeinsamen Stunden vergangen.

Wiedermal eine gelungene gemeinsame Aktion der Messdienergemeinschaft unserer großen Pfarrei. Wir sagen allen MessdienerleiterInnen, die sich dabei engagiert haben für ihren Einsatz herzlichen Dank.