Musikalischer Endspurt

Vier Stunden Generalprobe am Freitag für das festliche Chorkonzert am Sonntag. Konzentriert arbeiten der Kirchenchor Liebfrauen, der Chor ergo cantemus! und zahlreiche Musiker der Musikschule Bocholt unter der Leitung von Kantorin Irmhild Abshoff am Feinschliff für ihr gemeinsames Konzertprojekt, insgesamt sind rund 130 Mitwirkende dabei.

Ein spannendes Programm voller Kontraste, das einen Bogen über gut 300 Jahre geistliche Chormusik zu schlagen versucht. Werke vom BAROCK zur MODERNE, vom späten 17. bis ins frühe 21. Jahrhundert, die mit ihren je eigenen, so gänzlich unterschiedlichen Stilmitteln doch alle das gleiche ausdrücken wollen: Lob für das Wirken Gottes und Vertrauen in Christus, der den Menschen wahren Grund zur Hoffnung gibt - "Unsere Hoffnung hat einen Namen".

Wer sich selber ein Bild vom Ergebnis der mehrmonatigen Probenarbeit machen möchte, ist dazu herzlich willkommen am Sonntag, dem 25. September 2011, um 20 Uhr in der Liebfrauenkirche. Der Eintritt ist frei.

-wa-

Generaprobe
Foto: Reinhold Möllmann

Plakat