Sonnengesang beim Kolpingwochenende in Olpe

Unsere diesjährige Fahrt nach Olpe ins Haus Regenbogenland begann für die 40 Teilnehmer mit sehr gemischten Gefühlen. Aus persönlichem Grund sprangen einige Wochen vorher die Organisatorin mit ihrer Familie ab. Auch unser langjähriger Referent musste aus persönlichem Grund kurzfristig absagen. Diese Fahrt schien unter keinem ganz so guten Stern zu stehen.

Glücklicherweise erklärte sich Kai Kaczikowski kurzfristig als Referent bereit.

So konnte am Freitag unser Wochenende zu dem abgeänderten Thema „Der Sonnengesang des Franziskus von Assisi“ sowie unserer Vorstellung von der Natur als „ Schöpfung Gottes“ beginnen.
Das neue Thema gestaltete sich für uns interessant, da wir es auf sehr vielfältige weise erarbeiteten. Wir haben unter anderem einen Film von Franziskus von Assisi gesehen und dort erfahren, dass er ein Mann der Extreme war. Dies zeigte sich daran, dass er zuerst sein Leben im Überfluss genoss und nach einer schweren Krankheit und dem Zerwürfnis mit seinem Vater in ärmsten Verhältnissen lebte. Hierbei war er sehr naturverbunden.
Eine Power-Point-Meditation zum „Sonnengesang“ von Franz von Assisi stimmte uns auf die Gestaltung von Naturbildern auf Leinwänden ein.

Ein Spaziergang in die nahe gelegene Natur, bei schönem Winterwetter, machte uns viel Spaß. Hierbei erhielt jede Familie den Auftrag einen Teil des Sonnengesanges mit Naturmaterialien und Fotos auf einer Collage darzustellen. Diese Collagen benötigten wir für den Wortgottesdienst am Sonntag.
Bei den zahlreichen Kennlernspielen brauchten die Familien ihren Tast-, Seh-, Hör-, Geruchs- und Geschmackssinn.

Die Kinder und Jugendlichen führten uns ihre Darbietung zum Zirkus Rämmi-Dämmi auf und erhielten riesigen Beifall für die tolle und vielseitige Vorführung.
Ein gemütlicher Abend mit Glühwein für die Erwachsenen und Stockbrot für die Kinder, beim Lagerfeuer auf der „Ranch“, war für alle ein gelungener Tagesabschluss.
Abschließend wäre zu sagen, dass unsere gemischten Gefühle völlig unbegründet waren und wir wieder ein wunderschönes und abwechslungsreiches Wochenende erleben durften.

Vielen Dank noch mal an alle Beteiligten für ihre Bemühungen.

Für die Familien

Kerstin Kolks