Neuer Zuwachs bei den Messdienern

Elf neue Messdienerinnen und Messdiener sind heute morgen offiziell in den Dienst am Altar eingeführt worden. Schon kurz nach ihrer Erstkommunion im Frühjahr haben sie mit dem Üben der liturgischen Dienste begonnen. Als Gruppenleiter werden sie dabei von Joscha Borgers und Yannick Wissing unterstützt. Auch zahlreiche Geschwister der neuen Ministranten waren am Sonntag im Altarraum dabei, sind sie doch selbst schon teilweise seit vielen Jahren als Messdienerinnen und Messdiener in der Liebfrauenkirche engagiert.

Pfarrer Dr. Winterkamp dankte swohl den neuen als auch den "alten" Messdienerinnen und Messdienern und wünschte ihnen viel Freude bei ihrem Dienst. Zeichenhaft würden sie zum Ausdruck bringen, dass alle Christen dazu berufen seien, vor Gott zu stehen und ihm zu dienen. Er gab seiner Hoffnung Ausdruck, dass möglichst viele der neuen Messdienerinnen und Messdiener ihrer Aufgabe solange nachkämen wie die ältesten Messdiener, die mittlerweile schon über 30 sind und seit über 20 Jahren diesen wichtigen und schönen Dienst in der Liturgie wahrnehmen. Mit den neuen Messdienerinnen und Messdiener ist die Zahl der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen, die sich auf diese Weise für die Liebfrauenkirche einbringen, auf 101 gestiegen.

Die Namen der neuen Messdienerinnen und Messdiener sind: Mete Bruns, Marco Derksen, Hanna Jansen, Carolin Kersten, Tristan Klein-Bölting, Julius Pasedag, Dominik Paus, Franziska Reichenberg, Claire Schlief, Lara Thiele, Linda Willing.