Straßenfest Art Liebfrauenviertel

Das Straßenfest „Art LiebfrauenViertel“ am vergangenen Samstag war, bei einem sogenannten „Bilderbuchwetter“, wieder einmal ein gelungenes Miteinander. Die Werbegemeinschaft Liebfrauenviertel und der Jubiläumsausschuß der Pfarrgemeinde Liebfrauen, haben im Rahmen der 700 Jahr-Feier gemeinsam ein gelungenes und durchaus buntes Straßenfest organisiert und gefeiert. Neben vielen Kunstaktionen, wie das bemalen von Gebäckstücken vor der Bäckerei Schröer oder das bemalen von Holzkreuzen vor der Galerie Wissing kam neben der Kunst auch der Genuß nicht zu kurz. Nach einem Gang über den antiken Bücher- oder Kunstmarkt konnte man sich bei  Kaffee und Kuchen stärken oder bei einer Weinprobe im Schatten der  Kirche sorglos den Tag genießen.
Eine besondere Aktion des PGR Liebfrauen war an diesem Tag die mobile Kirchenbank. Unter dem Motto „Die Kirche kommt zu Ihnen“  wurde die Bank auf Rollen an verschiedene Stellen des Straßenfestes aufgestellt. Im stündlichen Wechsel hat sich jeweils ein PGR Mitglied auf die Bank gesetzt und abgewartet, ob sich jemand dazu setzt … Die Bank war den ganzen Tag besetzt und es ergaben sich viele interessante Gespräche über die Kirche, den Glauben, das schöne Wetter  u.v.m. Die Kirchenbankaktion wird sicher in der nächsten Zeit noch mal wiederholt.
Nicht so erfreulich war an diesem Tag, dass in der Nacht vor dem Fest das Kunstwerk „Kreuzweg- Alles was mir Heilig ist“, von Frau Christa Maria Kirch, mit roter Farbe beschmiert wurde. Die roten Farbspritzer boten dem Betrachter ein erschreckendes Bild, allerdings hat es auch Denkanstöße gegeben und Anreiz zu kontroversen Diskussionen am Straßenrand.
Auf diesem Wege  bedankt sich der Jubiläumsausschuß 700 Jahre Liebfrauenkirche für die gute und durchaus kreative Zusammenarbeit mit der Werbegemeinschaft Liebfrauenviertel.
Fotos: Gaby Borgers