Seifert-Orgel Heilig Kreuz (Chororgel), ehemals St. Martin

Seifert-Orgel St. Martin

Disposition

Manual
Holzgedeckt 8′
Prinzipal 4′
Rohrflöte 4′
Feldflöte 2′
Mixtur 2-3f

Pedal
Subbaß 16′

Pedalkoppel I-P

Schleifwindladen, mechanische Spiel- und Registertraktur

Erbauer

Orgelbau Romanus Seifert & Sohn, Kevelaer, 1980

Nach der Profanierung der Filialkirche St. Martin im Juni 2010 wurde die Orgel in die Heilig-Kreuz-Kirche umgesetzt. Sie ersetzt dort die marode Chororgel aus dem Jahr 1999 und findet Verwendung bei Werktags-Gottesdiensten, Trauungen und Taufen.